MagicCon 2 | Vortrag | From Fantasy to Reality
From Fantasy to Reality
15. Dezember 2017
MagicCon 2 | Vortrag | Die Phileasson-Saga
Die Phileasson-Saga
15. Januar 2018
MagicCon 2 | Vortrag | Klingonen am Amazonas

MagicCon 2 | Vortrag | Klingonen am Amazonas

Im MagicCon-Vortrag Klingonen am Amazonas zeigt Maria Zielenbach interessante Sprachähnlichkeiten zwischen Fiktion und Realität auf.

Was haben also z. B. die Finnen mit J. R. R. Tolkiens Mittelerde zu tun? Oder Indianer mit Luke Skywalker aus der Star Wars-Saga?

In vielen phantastischen Geschichten begegnen sie uns: fiktionale Sprachen (auch „Conlangs“), die sich der Autor eigens für seine Welt ausgedacht hat. So exotisch diese Sprachen auch erscheinen mögen, so ähnlich sind sie Sprachen aus unserer Welt. Denn bei über 7.000 natürlichen Sprachen ist die Auswahl nicht nur überwältigend, es ist auch relativ schwer etwas zu erfinden, was es noch nirgendwo gibt.

Und so kommt es, dass wir auf Kronos und Tatooine auf einmal südamerikanische Ureinwohner treffen, es die Finnen und Waliser nach Mittelerde geschafft haben, manch ein Charakter wie mit einem online-Wörterbuch übersetzt klingt und die Khaleesi einiges mit Homer gemein hat. Was genau? Das erfahrt Ihr im Vortrag Klingonen am Amazonas auf der MagicCon.

Vortragende/r: Maria Zielenbach
Dauer: 60 min  -  Vortrag findet statt in: Deutsch
Maria Zielenbach ist Linguistin und Mitglied im Vorstand der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. Dort ist sie hauptsächlich für die Stammtische, Social Media und die Webseite zuständig. Außerdem findet man sie regelmäßig auf Veranstaltungen überall in Deutschland.

Im „echten Leben“ studiert Maria im Master Allgemeine Sprachwissenschaft in Köln. Dabei beschäftigt sie sich vor allem mit semitischen und australischen Sprachen und Sprachtypologie (sie spricht übrigens nur 3,5 Sprachen fließend, damit das im Voraus geklärt ist). Dieses Jahr bringt sie wieder Kurioses aus der Welt der erfundenen Sprachen mit, die ihr heimliches Laster sind.

Quellen & weiterführende Links zu Klingonen am Amazonas:

Website

http://www.starcontinuum.net