MagicCon 4 | Vortrag | Recycling in Mittelerde | by Maria Zielenbach
Recycling in Mittelerde
14. November 2019
MagicCon 4 | Vortrag | Detektive unter Elben? | by Dr. Christian Weichmann
Detektive unter Elben?
15. November 2019
MagicCon 4 | Vortrag | Der umstrittene Tolkien | by Andreas Zeilinger

MagicCon 4 | Vortrag | Der umstrittene Tolkien | by Andreas Zeilinger

Das literarische Werk von J. R. R. Tolkien, besonders sein bekanntestes Buch Der Herr der Ringe, wird einerseits vielfach geliebt und bewundert, andererseits erfuhr es schon zu Tolkiens Lebzeiten heftige Ablehnung durch Kritiker, die das Buch als schlecht geschrieben und kindisch bezeichneten. J. R. R. Tolkien selbst reagierte auf die Kritiken teilweise humorvoll („The Lord of the Rings is one of those things: if you like you do: if you don’t, then you boo!”), teilweise recht bissig, so z. B. im Vorwort zur zweiten Auflage des Herrn der Ringe.

Die Verkaufszahlen von Tolkiens Büchern waren für seine Verächter ärgerlich, ebenso wie die Ergebnisse von Leserumfragen. Nach der Jahrtausendwende nahmen durch die beiden Filmtrilogien von Peter Jackson sowohl Bewunderung als auch Ablehnung von Tolkiens Werk zu. Dabei wurden nicht nur Tolkien, seine Bücher und ihre Verfilmungen, sondern auch zunehmend seine Fans angegriffen.

In diesem Vortrag werden exemplarisch einige Verächter Tolkiens – sowohl aus dem englisch- als auch dem deutschsprachigen Raum – und ihre Kritiken vorgestellt.

Vortragende/r: Andreas Zeilinger
Dauer: 60 min  -  Vortrag findet statt in: Deutsch
Andreas Zeilinger, Jahrgang 1971, hat Betriebswirtschaft studiert, arbeitet als angestellter Steuerberater in Nürnberg und lebt in seiner Geburtsstadt Fürth. Seit seiner Kindheit begeistert er sich für fantastische Literatur. Er ist langjähriges Mitglied der Deutschen Tolkien Gesellschaft und Sprecher des Tolkien Stammtisches Franken.

Auf Conventions, Tolkien-Tagen und weiteren Veranstaltungen hält er regelmäßig Vorträge rund um die Werke von J. R. R. Tolkien, derzeit auch mit Crossover-Vergleichen von Aspekten aus Tolkiens Welt mit „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R. R. Martin. Sein besonderes Interesse gilt den Menschen des Westens, den Númenorern und ihren Nachfahren in Gondor und Arnor, daher ist er auch Mitglied der Gewandungsgruppe „Dúnedain Germany“.
http://www.thecircuitfilm.com

Es können keine Kommentare abgegeben werden.