MagicCon 4 | Vortrag | SDCC für Anfänger! | by Mareike
SDCC für Anfänger!
12. November 2019
MagicCon 4 | Vortrag | Der umstrittene Tolkien | by Andreas Zeilinger
Der umstrittene Tolkien
15. November 2019
MagicCon 4 | Vortrag | Recycling in Mittelerde | by Maria Zielenbach

MagicCon 4 | Vortrag | Recycling in Mittelerde | by Maria Zielenbach

Wo Tolkien sich selbst kopierte

Sobald ein neuer Fantasyroman erscheint, gibt es mindestens eine Person, die im Internet postet: „Äh, das ist ja alles voll von Herr der Ringe geklaut!“

Aber sogar Herr der Ringe-Autor J. R. R. Tolkien selbst kann man immer wieder unterstellen, bei sich selbst „abgeschrieben“ zu haben: Wusstet Ihr zum Beispiel, dass es zwei Minas Tiriths gibt? Dass Legolas möglicherweise und Glorfindel sehr wahrscheinlich zweimal gelebt haben? Dass einige Könige von Gondor Namen von Helden aus einem längst vergangenen Zeitalter tragen? Dass Elrond vielleicht nur ganz zufällig im Hobbit auftaucht? Und was hat es mit diesem mysteriösen Elbenkönig auf sich, dessen Namen im Hobbit nie erwähnt wird und der verblüffende Ähnlichkeiten mit einem Elbenkönig aus grauen Vorzeiten hat? Die Liste von solchen „Plagiaten“ ist lang und immer wieder können sie uns Aufschluss darüber geben, wie Tolkien sein Mittelerde erschuf.

In diesem Vortrag von Maria Zielenbach geht es darum, wo und warum Tolkien sich selbst kopierte. Ob dahinter vielleicht ein ausgeklügeltes System steckt, und ob dieses „Recycling“ vielleicht zum besonderen Charakter von Tolkiens Mittelerde beiträgt.

Vortragende/r: Maria Zielenbach
Dauer: 60 min  -  Vortrag findet statt in: Deutsch
Maria Zielenbach ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. und gehört zu den Leuten, die das „Silmarillion“ nicht nur gelesen, sondern auch gemocht haben. Beim Lesen von Tolkiens Werken stolpert sie immer wieder über solche Kuriositäten, um die es in diesem Vortrag gehen soll.

In der DTG ist Maria hauptsächlich für die Stammtische, Social Media und die Webseite zuständig. Außerdem findet man sie regelmäßig auf Veranstaltungen überall in Deutschland. Im „echten Leben“ studiert sie im Master Allgemeine Sprachwissenschaft in Köln. Dieses Jahr soll es in ihrem Vortrag aber mal ausnahmsweise nicht über erfundene Sprachen gehen.
http://www.maskworld.com/german/department/original-kostueme?utm_source=kooperation&utm_medium=fedcon&utm_campaign=banner

Es können keine Kommentare abgegeben werden.